Lm201904 87 b
© le menu
2019 Ausgabe: 04 Seite: 87

Rhabarber-Charlotte russe

Für 8 Stück
ZUBEREITEN: ca. 50 Minuten
FEST WERDEN LASSEN: ca. 2 Stunden
Für eine Springform von ca. 18 cm Ø, Boden mit Backpapier belegt.

Back recipe


Erstellen Sie ihre
Rezeptfavoriten-Liste!

Speichern Sie ihre Favoriten und ihre eigenen Rezepte dauerhaft ihrem eigenen Online-RezeptbuchAnmelden oder registrieren und «mein Rezeptbuch» kostenlos anlegen.

Print recipe


Download recipe


Zum vorbereiten zum Vorbereiten

Zutaten

RHABARBERMASSE
300 g Rhabarber, gerüstet, in Stücken
75 g Zucker

VANILLEMILCH
3 dl Milch
150 g Zucker
3 frische Eigelb
½ Vanilleschote, längs aufgeschnitten
5 Blatt Gelatine, in kaltem Wasser eingeweicht, abgetropft, mit 1 EL heissem Wasser aufgelöst

150 g Löffelbiskuits, je ca. 1 cm abgeschnitten, beiseitegestellt
3–4 dl Vollrahm, steif geschlagen


Zubereitung

Tipp Die Charlotte russe lässt sich fast beliebig variieren. Die Crème kann mit diversen Früchten – auch kandierten – und/oder Champa­gner aromatisiert werden. Statt Löffel­biskuits eignen sich auch weiche Waffeln. Im Originalrezept des ­französischen Kochs Marie-­Antoine Carême, der die Süssspeise für einen russischen Zaren kreiert haben soll, wird die Charlotte russe gestürzt, dann mit Löffelbiskuits ­verziert. Wer Pikantes vorzieht, verwendet für die Charlotte russe eine Fleisch-, Fisch- oder Gemüsefüllung und ­salzige Waffeln.

Das Rezept saisonal kochen

Bereiten Sie dieses Rezept mit saisonalen Schweizer Produkten zu.

Mär Apr Mai Jun