Lm201901 58
©LE MENU
Magazin 2019 Ausgabe: 01 Seite: 58

Back recipe


Print recipe


Download recipe


Bitte melden Sie sich mit Ihrer Kundennummer an um das Rezept zu speichern.

Zum Login
LE MENU abonnieren

Süsser Mürbeteig (Grundrezept)

Für 1 Blech von ca. 28 cm Ø
ZUBEREITEN: ca. 15 Minuten
KÜHL STELLEN: ca. 1 Stunde

Nährwerte

Pro Portion / pro Stück:

Klassiker Klassiker

Zutaten

Teig

150 g Mehl
1 Msp. Salz
50 g feinster Zucker
100 g Butter, kalt, in Stücken
1 Eigelb
1–2 EL Rahm


Zubereitung

  • 1. Mehl, Salz und Zucker in eine Schüssel geben, mischen. Butter dazugeben …
  • 2. … und feinkrümelig verreiben.
  • 3. Eine Mulde formen, Eigelb und Rahm hineingeben.
  • 4. Zu einem Teig zusammenfügen, nicht kneten. In Folie gewickelt mindestens 1 Stunde kühl stellen.


Tipp: Teig bereits vor dem Kühlstellen rund oder eckig formen, je nach späterem Verwendungszweck.
Haltbarkeit: In Folie gewickelt im Kühlschrank ca. 1 Woche. Er lässt sich 2–3 Monate tiefkühlen. Teig zum Auftauen in den Kühlschrank legen, so wird er nicht zu weich.

Süsser Mürbeteig, auch «Pâte brisée sucrée» genannt, eignet sich hervorragend für süsse Fruchtkuchen, Tartes und Tartelettes oder gefüllte Kleingebäcke, z. B. Krapfen. Es gibt ihn in verschiedenen Varianten. Die Hauptzutaten sind aber immer Mehl, Butter und Zucker. Die klassische Variante wird im Verhältnis 3:2:1 hergestellt, d. h. 3 Teile Mehl, 2 Teile Butter und 1 Teil Zucker. Diese Zutaten werden entweder mit etwas Flüssigkeit, z. B. Milch, Rahm oder Wasser, oder aber mit Ei(gelb) zu einem Teig gebunden.

Wichtig für das Gelingen des Mürbeteiges ist Folgendes:
> Kalte Butter verwenden.
> «Feinster Zucker» ist im Grossverteiler erhältlich. Er verbindet sich besser mit Mehl und Butter und verhindert ein Breitlaufen beim Backen.
> Mehl, Butter und Zucker zusammen feinkrümelig verreiben.
> Teig nur zusammenfügen, nicht kneten, sonst wird er zäh und beim Backen hart.
> Teig nach der Zubereitung mindestens
1 Stunde kühl stellen. Dadurch hat das Mehl Zeit zu quellen und seinen Kleber zu entwickeln, und der Teig wird schön fest.

Das Rezept saisonal kochen

Bereiten Sie dieses Rezept mit saisonalen Schweizer Produkten zu.

Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez